Kaputtes Fahrrad an der Isar

Kaputtes Klapprad

An der Isar kann man allerhand finden. Die berühmten Isarkiesel natürlich, angeschwämmte Baumstämme und aufgestapelte Steinmännchen. Leider findet man auch all zu oft Müll, der vom feiernden Partyvolk sorglos zurückgelassen wurde. Und hat man vor einigen Jahren noch die gelben oBikes in der Isar gefunden, so habe ich heute dieses wunderbare Exemplar eines Klapprads entdeckt. Es stand zwar an einen Baum gelehnt, doch erscheint es mir so, als hätte es ein längeres Bad hinter sich. München, Oktober 2020

Frau am Meer

Frau am Meer

Es ist Mitte September und selbst für Kroatien noch ungewöhnlich heiß. Daher ist es naheliegend eine Abkühlung im Meer zu suchen. Das Wasser ist kristallklar, der Strand frisch betoniert. Bevor es hineingeht wird noch ein Blick auf die kleinen Wellen geworfen, die der stete Wind Krk’s aufwirft. Doch es ist klar: Dem Badevergnügen steht heute nichts im Weg. Malinska (Krk, Kroatien), September 2020

Waschtag in Jerusalem

Waschtag

Es war eine unglaubliche Ruhe inmitten der Stadt. Noch eben standen wir in der turbulenten Altstadt Jerusalems und gingen davon aus, dass uns dieser Trubel auch auf dem Rundweg auf der Stadtmauer erwartet. Doch es kam anders. Nahezu allein konnten wir auf der altehrwürdigen Mauer wandeln und den Blick auf die Stadt mit ihren zahlreichen Facetten richten. Für uns war es ein Highlight, für die Bewohner war es ein normaler Tag. Jerusalem, April 2014

Stacheldraht vor Wiese

Stacheldraht

Wir wanderten vom Attersee zum Mondsee im schönen Salzkammergut. Ein kleiner Spaziergang, beginnend in Unterach entlang der Seeache. Kurz nach einem romantisch gelegenem Laufhaus zog sich links neben dem Weg eine kleine Wiese den Hügel hinauf und mündete in einem Wald. Vermutlich gab es einst Kühe auf der Wiese, denn sie war mit Stacheldraht umzäunt. Unterach am Attersee, Juni 2020

München Großhesseloher Brücke

Großhesseloher Brücke

Mal wieder etwas anderes sehen. Zurück in die alte Hood. So verschlug es uns nach einiger Zeit wieder an die Isar. Wir gingen von der Großhesseloher Brücke stadteinwärts bis zur Marienklausenbrücke, überquerten die Isar und gingen auf der andere Flussseite zurück. Wenn der Wind nicht wehte war es angenehm warm. München, Mai 2020

Vögel am Himmeln von Danzig

Die Vögel

Wir waren in Danzig zu Fuß unterwegs. Die Sonne schien, vermochte aber die Luft noch nicht so recht zu erwärmen. Irgendwo in der Nähe des Hafens war über uns plötzlich ein Schwarm Vögel. Ich richtete meine Kamera nach oben und drückte ab. Das Gegenlicht erzeugte einen schönen Helligkeitsverlauf von Ecke zu Ecke. Danzig, April 2016

Ähren

Ähren

Ein warmer Tag im Mai. Wir gehen ein wenig spazieren und genießen die Sonnenstrahlen. Nachdem wir den Wald verlassen haben gelangen wir auf einen Feldweg vorbei an einem Getreidefeld. Die Ähren sind saftig grün und wiegen sich im Wind. Ein schöner Kontrast zum blauen Himmel. Ich nehme mein Smartphone und mache dieses Foto. Nur dieses eine. Beim Aufstehen fällt es mir aus der Hand, mit der Glasseite voran auf den Weg. Ich brauche ein neues Telefon. Glonn, Mai 2020

Morgenröte

Morgenröte

Ich stehe morgens auf und gehe ins Bad. Es ist ein normaler Wochentag. Als ich das Fenster zum Lüften aufmache, richtet sich mein Blick gegen dieses Morgenrot. Einen Moment harre ich aus und genieße den Anblick. Es ist so weich. Im nächsten Moment haste ich ins Zimmer nebenan, krame meine Kamera hervor, suche eine Speicherkarte und laufe zurück ins Bad. Das Morgenrot hat sich bereits verändert, doch den sanften Verlauf der Farben bekomme ich noch eingefangen. München, April 2020